Beerdigung – 11.30 Uhr

Heute findet eine Beerdigung statt, von der ich nur über Twitter weiß. Es geht um einen Menschen, von dem ich bis vor einigen Tagen noch nicht einmal wusste, dass er krank war.

Die Beerdigung ist um 11.30 Uhr und ich bin froh, dass wir Bräuche haben, mit denen wir einen Abschied gestalten können. Ich habe die Kerze schon bereit gestellt und suche noch nach einigen Gebeten. Vielleicht singe ich leise, damit die Nachbarn nicht denken ich spinne, „Wir sind nur Gast auf Erden“.

In meinem Alter ist der Tod eines anderen Menschen mit dem eigenen Tod verbunden. Wir Katholiken beten am Grab auch für den, der „aus unserer Mitte dem/der Verstorbenen als nächster folgen wird“. Das macht mir keine Angst. Das ist so wie andere an ein neues Tablet denken oder ans Kinderkriegen.

Advertisements

2 thoughts on “Beerdigung – 11.30 Uhr

  1. Früher bin ich ausgesprochen gern auf Beerdigungen gegangen. Hier habe ich alle Beerdigungen verpasst. Anrufen und Beileid sagen ist nicht genauso. Wir „Heidenkinder“ .. nein, streich das. Ich jedenfalls wünsche dem Verstorbenen, dass er aus dem Kreislauf entrinnen kann. An den nächsten aus unserer Mitte denke ich ohnehin häufig. Auch wenn wir jung sind, sterben geht nicht immer nach Alter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s