Hitzepalaver

Füße ins Wasser. Im Schatten bleiben. Viel trinken. Froh sein, dass man nicht arbeiten muss.
Nachrichten gucken. Unwetterwarnung verfolgen. Vor dem Gewitter alle Stecker aus der Wand ziehen ( außer der vom Kühlschrank ). Nicht nervös werden.
Am Sonntag soll es Hitzerekorde geben. In der Kirche ist es schön kühl. Mein Schwiegersohn fährt mich hin.
Ein paar Rezepte zusammensuchen: Zitronenlimonade, Grießbrei mit Früchten, Geflügel mit Currymischung würzen.
Sorgen mache ich mir um die Fußballspieler, die in Dortmund mit der Hitze klar kommen müssen. Mein Enkel kommt mit ein paar Freunden zum Gucken. Ich setze die Zitronenlimonade mit Minze an. Das schmeckt ihnen bestimmt.
Wenn ich jünger wäre, wäre ich jetzt vielleicht in Brasilien beim Weltjugendtag. Vielleicht auch nicht. Alte Stubenhockerin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s