Sicherheit im Internetz, wenn man auf dem Lande wohnt

Da gibt doch der Ryuni-ki immer mal wieder Tipps zur Sicherheit im Internet und ich schlichte Nutzerin tippe die einfach ab und habe so meinen Browser modifiziert. Der Haken: es gibt kaum noch Seiten, bei denen ich registriert bin, die ich öffnen kann. Was tun? Zunächst einmal auf einen anderen Browser ausweichen. Aber dann? Es ist ja nicht der Sinn der Sache, auf einen anderen Browser auszuweichen, wenn es doch darum geht, sicher zu surfen. Bei einigen Seiten habe ich mich bereits abgemeldet. Man kann beispielsweise auch Fahrkarten am Automaten auf dem Bahnsteig ziehen (oder an manchen Bahnhöfen auch am Schalter). Nur dieses wordpress lässt sich nicht auf Kompromisse ein. Sollte ich diesen Text an der Schreibmaschine tippen, kopieren und an Litfaßsäulen hängen? Litfaßsäulen gibt es auch kaum noch. Spuckis vielleicht?

Die Volkshochschule bietet Kurse für Microsoft-Nutzer an. Ich nutze Linux. Da schreibt jemand in einem Forum, Linux sei eine Nischengruppe für Nerds. Nun bin ich kein Nerd, sondern einfach nur eine Nutzerin, die möchte, dass Programme funktionieren. Die Linux-Community ist nett, aber auf Dauer ist es sehr mühsam, sich alle Lösungen in Foren zusammen zu suchen. Meist tipp ich die Lösungen ab. Meist klappt es auch. Aber ich bin ja kein IT-Freak.

So wie ich mich vor vielen Jahren für Linux entschieden habe, so lerne ich jetzt neue Wege, die teils aus dem Internet wieder rausführen. Man kann auf vielen Wegen kommunizieren. Das ist für die, die um Anerkennung kämpfen, keine Option. Twitter-, Evernote-, Whiteboard-, … Nutzerinnen haben andere Probleme und lassen sich nicht gern auf die Vielfalt der Möglichkeiten ein. Dabei können wir immer noch SMS, Brief, Telefon gebrauchen und uns live und in Farbe beim Griechen treffen.

Advertisements

One thought on “Sicherheit im Internetz, wenn man auf dem Lande wohnt

  1. Oh, Mann. Ich schäme mich immer noch wegen dieser Sache mit den WordPress-Blogs.
    Witzigerweise kann ich einige aufrufen, andere nicht. Ich habe also eher einen WordPress-Bug in Verdacht, der vom Theme abhängt. Nur leider noch nicht die Zeit gefunden, dem weiter nachzugehen …

    Ich lass es dich wissen, wenn alles wieder gerade gebogen wurde! Derzeit probier ich es über ein Ticket gegen WordPress.org: https://core.trac.wordpress.org/ticket/27607
    Lauf FAQ ist es keine Sicherheitslücke per se, weil Blogs nicht gekapert („gehackt“) werden können dadurch … mal schauen, was raus kommt.

    Übrigens: Klarnamen ist hier auch in Ordnung, wenn das ‚o‘ im Nickname so schwer zu treffen ist 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s