Von Leuten, die auf Tischen stehen

Vor ein paar Jahren war ich noch als Kochfrau auf Sommerfreizeiten mit. Damals gab es eine populäre Band, die sangen: „Wo sind all die Indianer hin“. Eine der erschütterndsten Szenen war für mich, als die Leiterrunde während einer Sitzung dieses Lied hörte und dabei mit den Handflächen auf den Tisch schlug, mit sang und leer vor sich hin guckte. Zombies. Ich war total erschrocken. Junge Menschen, die ihre Freizeit für andere junge Menschen opfern, aber irgendwie hohl im Kopf sind.
In unserer Gemeinde gab es nie eine Jugendrevolte. Es gab schon mal Krach mit dem Kirchenvorstand, weil jemand auf die Treppe zum Jugendkeller gekotzt hat. Die Jugendlichen wollten auch nie Fahnen bei der Fronleichnamsprozession tragen.
Daran muss ich denken, wenn ich jetzt diese Bilder sehe von Menschen, die triumphierend auf Tischen stehen und #captainmeincaptain darunter. Helden, denen man nicht zutraut, dass schwitzen oder gar bluten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s