Schlaflos in der Silvesternacht

Silvester ist immer schwierig. Erst bin ich müde, dann geht die Knallerei los, dann bin ich wach.
Jetzt denke ich an die Menschen, die 2014 gestorben sind. Es gibt auch viele Kranke.
Ein Freund meines Enkels hat mich nach einem Rosenkranz gefragt. Erst war ich skeptisch. Aber er hat mir erzähl, er wolle meditieren und habe gehört, das ginge mit Rosenkranz. Das ist so ein ganz seltsamer Typ: gepierct, tätowiert und immer schwarz gekleidet. Er möchte gern einen schwarzen Rosenkranz haben. Ich hab mich mal im Bekanntenkreis umgehört und siehe da: eine alte Weggefährtin aus Kindertagen hatte noch einen in der Schublade. Sie gehört dieser Schönstatt- Bewegung an, die mir immer zu fromm ist. Sie freut sich sehr, helfen zu können.
Weihnachten war wieder stressig. Da schreibe ich lieber nichts drüber. Jetzt sitze ich am Fenster und schaue in die Nacht. Der Mond ist hell, obwohl er noch kein Vollmond ist. Sterne sind vereinzelt zu sehen. Manchmal knallt noch einer. Ich finde es schön, meine Gedanken mit anderen austauschen zu können. Euch allen wünsche ich ein frohes und gesegnetes Jahr 2015. ich freue mich auf einen regen Austausch. Es gibt noch so viel zu entdecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s