Flüchtlinge wecken Erinnerungen 

  Ohne die Flüchtlinge der Nachkriegszeit gäbe es die Kirche St. Augustinus und Monika in Wetter-Grundschöttel nicht. Damals mussten wir den Krieg und die neue politische Ordnung verdauen. Jeder richtete sich so gut ein, wie er konnte. Dann kam die Entscheidung für die Einrichtung einer Bundeswehr. Wiederbewaffnung nannte mein Schwager das. Er war sehr enttäuscht, ja verbittert. Er hatte auf ein neutrales Deutschland gehofft.

In unserer katholischen Gemeinde mussten wir über einen Neubau nachdenken. Wir feierten unsere Heilige Messe am Sonntag in einer Holzbaracke. Als ein Grundstück gefunden war, bauten alle mit: die Alteingesessenen, die Neubürger.

  Unsere Kirche war im Vergleich zu der zeitgleich erbauten Kirche in Hagen-Westerbauer, St. Konrad, ärmlich ausgestattet. Das sieht man heute noch. Heute stellt sich für uns die bange Frage, ob das Bistum Essen unsere Kirche schließen wird, denn wir werden wieder weniger.

Auf dem Kirchplatz wird nach der Kirche nicht nur deutsch gesprochen. Am größten ist die Gruppe der Polnischsprechenden. Aber auch andere sind dabei.

Im letzten Jahr kamen zum Gemeindefest zum ersten Mal junge Frauen mit ihren Kindern, die ganz offensichtlich muslimisch sind. Sie sind so gekleidet. Ich war ratlos. Eigentlich wollte ich sie willkommen heißen, aber grenze ich sie dann nicht aus? Wenn wir die Kermes der Moschee in Altwetter besuchen, berüßt uns auch niemand. Ich hoffe, sie kommen in diesem Jahr wieder. Vielleicht kommen ja sogar noch mehr. Wir wissen so wenig über diese Menschen. Das meiste wissen wir durch Konflikte und die Berichte in den Medien.

Unser Stadtteil ist traditionell freikirchlich geprägt. Muslime sieht man hier nur sehr selten. Darum waren wir im letzten Jahr bei aller Ratlosigkeit auch ein bisschen stolz, dass die Muslime auf unser Fest kommen.

Beitrag zu #BloggerFuerFluechtlinge. Hier geht’s zur Spendenseite: http://www.blogger-fuer-fluechtlinge.de/spenden/geld-spenden/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s